Reichsburg Cochem

Reichsburg Cochem

Die Reichsburg Cochem ist das Wahrzeichen der Winzerstadt an der Mosel. Das mittelalterliche Bauwerk thront auf einem Felsen über der historischen Altstadt.

reichsburg cochemStandort der Reichsburg Cochem
Die Reichsburg Cochem erhebt sich auf einem mehr als 100 m hohen Felssporn über der Mosel. Sie ist die größte Höhenburg im Moseltal und ein eindrucksvolles Beispiel für neugotische Baukunst. Das mittelalterliche Gemäuer wurde architektonisch an die natürlichen Gegebenheiten angepasst. Von untern betrachtet, scheint das Bauwerk eine natürliche Fortsetzung des Felssporns zu bilden. überragt wird die Anlage vom wuchtigen Turm mit seinem dunklen Schieferdach. Von der Altstadt Cochems gelangen Sie über einen steilen Fußweg zur Burg. Er führt im letzten Abschnitt an den Weinbergen vorbei, die sich an den Flanken des Burgberges erstrecken. Von Anfang Mai bis Ende Oktober verkehrt zwischen dem Busbahnhof vor der Altstadt und dem Parkplatz unterhalb des Burgtores ein Shuttle-Bus.

Geschichte der Reichsburg
Das exakte Entstehungsdatum der Reichsburg kann heute nicht mehr genau definiert werden. Es wird davon ausgegangen, dass die ältesten Bauteile aus dem späten 11. Jahrhundert stammen. Darauf weisen Architekturfragmente hin, die im Burgbrunnen entdeckt wurden. Erstmalig erwähnt wurde die Befestigung im Jahr 1051. Im Jahr 1151 wurde das Gemäuer unter König Konrad III. zur Reichsburg. Im Zuge des Pfälzischen Erbfolgekrieges wurde die Burg im Jahr 1689 in Brand gesetzt und gesprengt. Damit teilt die Reichsburg Cochem das Schicksal zahlreicher mittelalterlicher Befestigungsanlagen an Rhein und Mosel. Fast zwei Jahrhunderte lang blieb die Reichsburg eine Ruine, bis der Berliner Geheimrat Louis Ravené das Bauwerk im 19. Jahrhundert kaufte und im neugotischen Stil wieder aufbauen ließ. Die historische Bausubstanz wurde im Zuge des Wiederaufbaus in den Neubau integriert. Mehr als 70 Jahre lang blieb die Burg in Familienbesitz, bis sie im Jahr 1978 von der Stadt Cochem übernommen wurde und seither von dieser verwaltet wird.

Burgbesichtigungen im Sommer
Zwischen Mitte März und Anfang November ist die Reichsburg Cochem für die Öffentlichkeit zugänglich. Im Rahmen einer etwa 40-minütigen Führung erfahren Sie spannende Einzelheiten zur Geschichte der Burg und besichtigen die Innenräume mit dem Museum. Zahlreiche Räume wurden nach dem Wiederaufbau im Stil der Neorenaissance gestaltet. Mit Mobiliar aus der Renaissance und einem neugotischen Kamin ist der große Rittersaal ausgestattet. Hinter dem Speisesaal liegt mit der Kemenate ein im Mittelalter beheizbarer Raum, der mit einem spätgotischen Kreuzrippengewölbe ausgestattet ist. Vom Rittersaal führt eine Holztreppe in das Waffenzimmer, wo eine Anzahl mittelalterlicher Rüstungen ausgestellt ist. Vor dem Waffenzimmer befindet sich eine offene Loggia, von der Sie einen fantastischen Blick auf die Mosel haben. Der Balkon ragt ein Stück über die Burgmauern hinaus und als Besucher scheinen Sie hoch über der dunklen Wasseroberfläche zu schweben. Neben den regelmäßigen Führungen werden auf der Reichsburg Cochem auch spezielle Burgführungen für Kinder angeboten, bei denen die Geschichte des Bauwerks kindgerecht vermittelt wird.

Rittermahl und Gastronomie
Zu den Highlights in einem Urlaub an der Mosel gehört zweifellos die Teilnahme an einem rustikalen Rittermahl im historischen Burgkeller. Zwischen April und Oktober finden die Veranstaltungen 2-3 Mal wöchentlich statt. Nach einer Einführung in die mittelalterlichen Tischsitten wird das Rittermahl mit einem Becher Moselwein eröffnet. Die Speisen werden von Bediensteten in historischen Gewändern serviert und gegessen wird in alter Rittertradition mit den Fingern. Neben Brot, Schmalz und Suppe gibt es eine riesige Keule zum Hauptgang und Käse mit Brot zum Abschluss. Dem Rittermahl geht eine Führung auf der Reichsburg voraus. Vor dem Haupttor befindet sich die Burgschenke, die während der Burgöffnungszeiten deftige Speisen und Getränke anbietet. Mit etwas Glück ergattern Sie einen Logenplatz auf der Terrasse und genießen den atemberaubenden Blick auf die Mosel und die Altstadt von Cochem. Den Tag lassen Sie mit einem Bummel durch die von Fachwerkhäusern gesäumten Gassen der Winzerstadt ausklingen.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Einkaufstipps für Ihren Urlaub an der Mosel...